Notruf

 Die wichtigsten Notrufnummern:

 

Euro-Notruf 112
Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung/Notarzt 144
Wasserrettung 130
Bergrettung/Alpinnotruf 140
Ärztefunkdienst 141
Gasgebrechen 128
Telefonseelsorge 142
Rat auf Draht 147
Apotheken-Notruf 1455

WAS ist passiert?

Beschreiben Sie das Ereignis so kurz wie möglich aber so genau wie nötig: z.B.: Feuer, bewusstlose Person, Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, Gefahrgutunfall.

WO ist es passiert?

Bitte geben Sie den Ort, an dem die Hilfe benötigt wird, so präzise wie möglich an (Straße, Hausnummer, Ortsteil, …). Je genauer die Ortsangabe ist, desto schneller finden die Rettungskräfte den Einsatzort. Bei Notrufen, die eine Autobahn bzw. Bundesstraßen betreffen, sind Kilometerangaben und Fahrtrichtung sehr wichtig. Diese können Sie den Hinweisschildern bzw. den Kilometer-Angaben auf den Leitpfosten entnehmen.

WIE viele verletzte Personen gibt es?

Beschreiben Sie genau wie viele Verletzte zu versorgen sind und welche Arten von Verletzungen vorliegen. Sind Personen eingeklemmt?

WER meldet das Ereignis?

Nennen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen. Bleiben Sie – wenn möglich – in Reichweite des Telefons.

WARTEN Sie auf Rückfragen!

Beenden Sie Ihren Anruf erst, wenn der Disponent in der RFL keine Fragen mehr hat. Ungenaue oder vergessene Angaben können zu erheblichen Zeitverzögerungen des Hilfeleistungseinsatzes führen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *